Sie sind angemeldet als:  | bearbeiten | logout

Anmeldung zum Seminar Beteiligung, Mitwirkung und Delegation von Verantwortung gem. LGG NRW gestalten (021319)

„Beteiligung und Mitwirkung, Delegation von Verantwortung gem. LGG NRW gestalten“

 

Im LGG NRW wird die Verantwortung für die Umsetzung der Gleichstellungsgesetze und des Gleichstellungsplans eindeutig formuliert:

Sie liegt gem. § 1 Abs. 3 und § 5 Abs. 10 LGG NRW bei der Dienststellenleitung, der Personalverwaltung und den Führungskräften.

 

Die Gleichstellungsbeauftragte unterstützt, berät und wirkt dabei gem. § 17 LGG NRW "Aufgaben der Gleichstellungsbeauftragten“ mit.

 

Die Gleichstellungsbeauftragte und die Dienststellenleitung können Vereinbarungen über die Form und das Verfahren zur Beteiligung treffen (s. § 18 Abs 6 „Rechte der Gleichstellungs-beauftragen“).

 

Folgende Fragen werden im Seminar bearbeitet:

 

  Wie wird bisher die „Verantwortung“ der Dienstellenleitung, der Personalverwaltung und der Führungskräfte wahrgenommen?

  Gibt es bestehende Vereinbarungen und entsprechende sie den Vorgaben des neuen LGG NRW?

  Welche sind in meiner Dienststelle die wichtigen Maßnahmen und Vorhaben

  Welche Mitwirkungsmöglichkeiten sind hierbei sinnvoll

 

  Wie gestalte ich im Sinne des Gesetzes entsprechende Vereinbarungen fachlich, inhaltlich und ressourcenschonend?

 

Ziel des Seminars:

Strategien und Elemente für gelungene Vereinbarungen und Delegation von Verantwortung erarbeiten, die eigene Rolle bei der Umsetzung und Delegation von Verantwortung des LGG NRW klären und definieren.

 

Methodisch ist das Seminar auf handlungsorientierte Umsetzung gesetzlicher Regelungen ausgerichtet. An Hand eigener Erfahrungen, über den Austausch mit anderen Teilnehmenden werden konkrete erste Schritte erarbeitet und Lösungen entwickelt.

Die Kenntnis des LGG NRW wird vorausgesetzt.

 

Dozent(en): Barbara Richter

30.10.2019, 9:00-16:00

Entgelt: 160,00 €


Anmeldung zum Seminar als: